Spielbericht: TSV Rohr - TV 1848 Schwabach 3:3 (0:3)

Ein glückliches Unentschieden des Tabellenführers gegen die 48er aus Schwabach. Rohr kam schwer ins Spiel, die Gäste nutzten jede Möglichkeit und gingen mit1:0 in der 10. Minute durch Plöger in Führung. Ein weiter Freistoß von der linken Seite, die Rohrer Hintermannschaft zu passiv und Plöger schob ein zum Führungstreffer. Nur wenig später das 2:0, ein Angriff über die linke Seite und den Rückpass verwertete erneut Plöger. Rohr sichtlich geschockt, kassierte dann auch noch das 3:0 mit einem lupenreinen Hattrick von Plöger, er zog aus 16m ab und erzielte das 3:0 in der 26. Minute. Drei Chancen, drei Treffer, das nennt man effektiv. Rohr reagierte mit einem Dreifachwechsel und erspielte sich nun die ersten Torchancen,  die aber noch ungenutzt blieben.
Nach der Pause versuchte Rohr das Spiel zu drehen, blieb aber immer wieder in der gut gestaffelten 48er Abwehr hängen. Zu wenig Druck wurde auf die Hintermannschaft der Gäste ausgeübt. Es dauerte bis zur 70. Minute bis Rohr zum Anschlusstreffer zum 3:1 kam, L.Popp per Kopfball nach Flanke von M.Popp. Erneut L.Popp erzielte das 3:2 nach einem Eckball aus kurzer Distanz. Rohr setzte nun alles auf ein Karte. Der Rohrer Walz musste nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz. In Unterzahl kämpfte Rohr weiter und bekam in der Nachspielzeit noch einen klaren Elfmeter nach Foul an Härtl zugesprochen. Der Kapitän König verwandelt sicher zum 3:3 Ausgleich. Einen 0:3 Rückstand noch auszugleichen war sicher die beste Erkenntnis des Spiels aus Rohrer Sicht.

TSV Rohr:
Seidlein,Beierlein (28. Härtl), Lämmermann (28. Walz), Katsikas, M.Grillenberger, Ruß, P.Grillenberger (L.Popp), M. Popp, Schmidt, König, Becker

TV 48 Schwabach:
Momente, Humpenöder, Häuslein, Erlbacher, N.Mohr, Pfeiffer, D.Mohr, Kratz, Rippberger, Plöger