Meisterschaft perfekt! 1. Mannschaft steigt in die Kreisklasse auf!

aufstiegsbild web
Die Saison 2019/21 ist endlich vorbei und hat ein gutes Ende genommen. Durch die Quotienten-Regelung holt der TSV Rohr in der A-Klasse Nord/West knapp die Meisterschaft und steigt in die Kreisklasse auf. 
Der BFV beschloss die Saison um ein Jahr zu verlängern und Coach Preisser versuchte seine Spieler weiter zum fit halten zu motivieren. Nach monatelanger Pause ging es dann Ende September wieder um Punkte.

Auf einer Auftaktniederlage gegen SC 04 Schwabach II folgten zwei Siege und schon war die Saison wieder unterbrochen. Zum damaligen Zeitpunkt war nicht abzusehen, dass der 2:1 Sieg gegen den SV Penzendorf II am 18. Oktober 2020 das letzte Saisonspiel werden sollte. Die dritte Coronawelle überrollte dann auch alle Pläne des Bayrischen Fußball Verbands und man war im Mai dazu gezwungen die Saison abzubrechen. Die beschlossene Quotienten-Regelung errechnete beim TSV Rohr einen Punkteschnitt von 2,33 und beim SC 04 Schwabach von 2,30. Den knappen Vorsprung bestätigt eine Aussage des Rohrer Trainers bereits nach dem ersten Spiel, als man beim 1:1 beim TV Büchenbach II gefühlt zwei Punkte liegen ließ, kündigte Preisser an, „dass dieser Punkt noch Gold wert sein kann“, was die Endtabelle nun auch bestätigt.

Trainer Preisser übergibt an Linhardt

Bereits im Dezember kündigte Thomas Preisser an, seinen Vertrag nicht weiter zu verlängern. Denn für den ausscheidenden Trainer gibt es im Mai gleich zwei Gründe zu feiern. Neben den Aufstieg wurde der 38-jährige zum zweiten Mal Papa.

Daher wird Michael Linhardt nun die Mission „Klassenerhalt“ in der Kreisklasse in Angriff nehmen.