Spielbericht: SV Penzendorf II – TSV Rohr 1:3 (HZ 1:1)

Die Heimelf setzte Rohr von Beginn mächtig unter Druck und die Rohrer Abwehr musste einige kritische Situationen vor dem Tor überstehen. Das 1:0 (15.) für Penzendorf, ein schneller Angriff über die rechte Seite und Birnbach verwertet die Flanke mustergültig. Rohrer Trainer Jäger reagierte und stellte die Abwehr und Mittelfeld mit zwei Einwechslungen um. Dies zeigte Wirkung und die Rohrer standen nun sicherer. Etwas überraschend der 1:1 Ausgleich kurz vor der Pause. Ein Eckball von Ulrich Becker köpfte Clemens Bühner aus kurzer Distanz ein.
In der zweiten Hälfte kam Rohr besser aus der Kabine und Patrick Gillenberger erzielte in der 51. Minute die Rohrer Führung. Rohr hätte dieser Phase die Führung weiter ausbauen können, scheiterte aber immer wieder am Penzendorfer Schlussmann. Auch einen Foulelfmeter durch Bernd König parierte er glänzend. Zuvor wurde Jürgen Härtl im Strafraum gelegt. Ein kurzes Aufbäumen der Heimelf, aber nach dem 3:1 durch Jürgen Härtl in der 77. Minute war das Spiel praktisch entschieden. Ein sehenswertes Tor unhaltbar aus 16m.  Am Ende ein sicherer Sieg der Rohrer, aber in der Anfangsphase des Spiels sah es lange nicht danach aus.

SV Penzendorf II
Tobias Meierhöfer, Johannes Jung, Felix Weisler, Andreas Dresel, Marco Geldner, Michael Ortlepp, Kevin Nemeth, Philipp Birnbach, Florian Stenz, Maximilian Hechtel, Joshua Bromberger

TSV Rohr
Bernhard Seidlein, Maximilian Beierlein. Jörg Lämmermann, Sascha Russ, Bernd König, Christian Wendel, Clemens Bühner, Ulrich Becker, Stefan Reinl (23. Patrick Grillenberger), Martin Popp, Jürgen Härtl (23. Lucas Popp)