Spielericht: TSV Rohr - TSV Georgensgmünd 2:4

Die Gäste sicherten sich im Endspurt drei wichtige Zähler. Rohr startete perfekt, nach 3 Minuten stand es bereits 1:0 für Rohr. TW Hopf konnte einen Schuß von Martin Popp nicht festhalten und im Nachsetzen drückte Thomas Schmidt den Ball über die Linie.  Zahlreiche Zuschauer sahen ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Die Gmünder glichen durch Vorbrugg nach einem Fehler in der Rohrer Hintermannschaft in der 36. Minute aus. Nur zwei Minuten später die erneute Führung für Rohr zum 2:1, mit einem Fallrückzieher perfekt ausgeführt von Stefan Reinl.
Rohr kam gut aus der Kabine und hatte weitere hochkarätige Torchancen. Rohr brachte den Ball nicht im Tor unter. Georgensgmünd glich mit einem Konter in der 65. Minute zum 2:2 aus. Als sich beide Mannschaft  schon auf ein Unentschieden einstellten, schlug Plaumann zu und brachte die Gäste mit 3:2 (88.) in Führung. Rohr warf nun alles nach vorne und musste in der Nachspielzeit, erneut durch Plaumann, noch das 4:2 hinnehmen.

TSV Rohr:
Bernhard Seidlein, Maximilian Beierlein, Christian Wendel, Dimitios Katsikas, Bernd König, Martin Popp, Clemens Bühner, Markus Grillenberger, Thomas Schmidt (25. Lucas Popp), Stefan Reinl (80. Clemens Fischer), Patrick Grillenberger (68. Stefan Gastner)

TSV Georgensgmünd:
Gerald Hopf, Lukas Weinfurter, Marc Molter, Tim Buresch, Simon Pertlwieser, Lucas Vorbrugg, Peter Plaumann, Daniel Gaßmann, Christian Schmidt, Ludwig Dengler, David Ries