Spielbericht: SV Pfaffenhofen II – TSV Rohr 1:4 (HZ 1:1)

Nach drei Minuten stand es bereits 1:0 für die Heimelf, eine weite Flanke in den Strafraum und Markus Lenz köpfte freistehend ein. Rohr etwas geschockt, erholte sich aber schnell und Kapitiän Clemens Bühner glich zum 1:1 (15.) aus. Er verlängerte per Kopf eine Flanke von Thomas Schmidt ins Tor. Danach ein ausgeglichenes Spiel wobei die spielerischen Elemente fehlten. Häufig wurde nur  mit langen Bällen auf beiden Seiten agiert.
Nach der Pause übernahm Rohr mehr und mehr das Spielgeschehen. Martin Popp drehte dabei richtig auf und erzielte einen lupenreinen Hattrick. Das 2:1 für Rohr in der 63. Minute, Lucas Popp schickte Martin Popp über die linke Seite, sein Flachschuß ins lange Eck war unhaltbar. Nun war der Widerstand der kämpfenden Pfaffenhofener Reserve endgültig gebrochen und Rohr kam zu weiteren Möglichkeiten.In der Schlußphase erhöhte Martin Popp auf 3:1 in der 84. Minute und wenig später noch den 4:1 Enstand.

SV Pfaffenhofen II
Oliver Nebe, Jürgen Lindner, Sam Klieber, Michael Husslein, Osmon Hertel, Marcel Kühnel, Daniel Schuster, Angelo H`Lawatschek, Fabian Kraft, Jan Wellhöfer, Cedrik Hönsch

TSV Rohr
Bernhard Seidlein, Sascha Ruß, Parick Grillenberger, Daniel Morawietz (52. Andreas Bauer), Bernd König, Markus Grillenberger, Clemens Bühner, Martin Popp, Thomas Schmidt, Lucas Popp (82. Maximilian Beierlein), Ulrich Becker (52. Stefan Reinl)