Spielbericht: SV Penzendorf II - TSV Rohr 1:4

Die Rohrer entführten beim Tabellenführer 3 Punkte und halten damit Anschluß an die Spitzengruppe. Rohr spielte effektiv und nutze die wenigen  Chancen zu 4 Toren. In der Anfangsphase standen die Rohrer mächtig unter Druck. Ein Eckball in der ersten Minute ging quer am Tor vorbei.  Penzendorf brachte den Ball nicht im Tor unter, immer wieder war ein Rohrer Bein dazwischen oder der Ball ging am Tor vorbei. Rohr auffällig nervös mit vielen Ballverlusten im Spielaufbau. Doch etwas überraschend das 1:0 für Rohr durch den eingewechselten Stefan Reinl, das Zuspiel von Clemens Bühner verwandelte er aus kurzer Distanz. Nur wenig später erhöht Christoph Sitzmann zum 2:0 nach Pass von Martin Popp.
Nach der Pause konnte Penzendorf auf 2:1 verkürzen, einen Eckball verlängerte Rene Ertl den Ball per Kopf ins lange Eck. Nun kam Rohr besser ins Spiel setzte gefährliche Konter. Vielleicht konnte die Penzendorfer Zweite das hohe Tempo der ersten Hälfte nicht halten. In der 68. Minute schlug Torjäger Thomas Schmidt zu, eingesetzt von Christoph Sitzmann, schob er den Ball freistehend vor TW Pascal Funk zum 3:1 ins kurze Eck. Erneut Thomas Schmidt besorgte den Endstand zum 4:1 nach einem gewonnenen Laufduell in der 75. Minute.  Ein insgesamt ein deutlicher, aber mühsamer Sieg der Rohrer gegen eine kämpfende und zum Teil überlegene Heimelf, der vielleicht mit ein oder zwei Toren zu hoch ausfiel.
 
SV Penzendorf  II:
Pascal Funk, Florian Stenz, Felix Weisler, Johannes Jung, Chistoph Röske, Kevin Nemeth, Rene Ertl, Philipp Birnbach, Patrick Fischer, Ivan Chalakov, Maximilian Hechtel  

TSV Rohr:
Bernhard Seidlein, Maximilian Beierlein, Markus Grillenberger, Clemens Bühner, Michael Bär (28. Stefan Reinl), Christoph Sitzmann, Patrick Grillenberger, Martin Popp (77. Dominik Varga), Thomas Schmidt, Kolja Becker, Elias Murr (85. Andreas Bauer)