Spielbericht: TSV Rohr - SV Unterreichenbach II 1:4

Das Derby und Spitzenspiel gewannen die Gäste aus Unterreichenbach verdient, ganz einfach, weil sie die bessere Chancenverwertung hatten. Auch half die sonst sichere Rohrer Hintermannschaft mit 2 Eigentoren kräftig mit. TW Bernhard Seidlein musste 4x hinter sich greifen, soviel wie in acht Spielen zuvor zusammen. Schon nach wenigen Minuten tauchte Stefan Reinl allein vor dem Tor auf, zielte weit über das Tor. Wenig später parierte TW Heinzelmann einen Schuß von Thomas Schmidt. Auf der Gegenseite zeichnete sich Bernhard Seidlein ebenfalls aus und fischte einen Ball aus dem Winkel. Danach hatte er Glück als der Ball von der Querlatte zurück in Feld sprang. Das 1:0 für die Urus in der 28. Minute, eine Flanke lenkte Dimitrios Katsikas ins eigene Tor. Die größte Chance zum Ausgleich vergab Patrick Grillenberger mit einem Foulelfmeter, sein Schuss ging am Tor vorbei. Zuvor wurde Stefan Reinl im Strafraum gefoult. Thomas Schmidt vergab kurz vor der Pause eine weitere Möglichkeit zu Ausgleich.
Nach der Pause drängte Rohr weiter auf das Gästetor. Thomas Schmidt traf mit einem Kopfball nur die Querlatte. Die "Roten Teufel" blieben bei Kontern immer gefährlich, Tobias Seidl mit einem strammen Schuss unter die Querlatte brachte die 2:0 (58.) Führung. Erneut erfolgreich Tobias Seidl zum 3:0 in der 68. Minute. Das war die Entscheidung, fast jeder Schuss ein Treffer der Urus entschied die Partie. Den Ehrentreffer zum 4:1 erzielte Thomas Schmidt kurz vor Ende der Partie. Zu allem Überfluß auch noch die gelb-rote Karte für den Rohrer Markus Grillenberger. Eine bittere Niederlage der Rohrer, die aber weiterhin mit 2 Punkten Vorsprung auf dem Platz 1 liegen, sollten aber weiter mit vollem Einsatz in die nächste Partie bei den 48er gehen um diese Niederlage vergessen zu machen.  
 
TSV Rohr:
Bernhard Seidlein, Dimitrios Katsikas, Bernd König, Michael Bär, Patrick Grillenberger, Stefan Reinl (58. Jürgen Härtl), Lucas Popp,  Dominik Varga (65. Markus Grillenberger), Christoph Sitzmann, Clemens Bühner, Thomas Schmidt,

SV Unterreichenbach II:
Sven Heinzelmann, Florian Kegel, Niklas Schiessl, Christian Trutschel, Tobias Seidl, Alexander Östreich, Lukas Brigl, Leon Gsänger, Lukas Walter, Martin Schramm, Michael Anhalt