Spielbericht: TSV Rohr II gegen DJK Abenberg II 2:1

Im letzten Spiel des Kalenderjahres 2018 empfing der Tabellendritte TSV Rohr II den Tabellenvierten DJK Abenberg II zu einem Nachbarschaftsderby. Der Sieger dieser Partie konnte auf dem dritten Tabellenplatz überwintern.

In der Anfangsphase erspielten sich die Gäste eine leichte Feldüberlegenheit, welche sie jedoch nicht in klare Torchancen ummünzen konnten. Nach einer Viertelstunde fand die ersatzgeschwächte Rohrer Zweite besser ins Spiel und gestaltete die Partie ausgeglichen. In der 27. Spielminute hieß es 1:0 für Rohr. Der überragende J. Wendland setzte nach einem gewonnen Mittelfeldduell mit einem perfekt gespielten Pass den stets agilen S. Gastner sehr gut in Szene, der, profitierend von seinem wegrutschenden Gegenspieler, mit einem platzierten Schuss dem Gästetorhüter keine Abwehrmöglichkeit ließ. Kurz darauf wurde S. Gastner Opfer des Untergrunds, als er aus aussichtsreicher Position bei seinem Schuss wegrutschte, so dass es beim 1:0 zur Halbzeit blieb.

Nach Wiederanpfiff ergriff erneut Abenberg die Initiative, ohne jedoch das Rohrer Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Erst in der 70. Spielminute musste der Rohrer TW M. Irrgang sein Können zeigen und einen gefährlichen Schuss der Gäste abwehren. Kurz vor Ende des Spieles erhöhte der stete Unruheherd S. Gastner auf 2:0, als er einen hervorragenden Pass von X. Rößlein mit einem unhaltbaren Schuss abschloss. Das Endergebnis 2:1 stellte F. Michna her, der einen Konter der Gäste zur Ergebniskorrektur nutzte.

Rohr II überwintert völlig zurecht auf dem, nicht für möglich gehaltenen, 3. Tabellenplatz. Die Trainingsbeteiligung der Rohrer Zweiten mag zwar durchaus überschaubar sein, das Durchschnittsalter zumeist um einige Jahre höher als das der gegnerischen Mannschaften, dafür war die Laufleistung pro Spiel sicherlich um Einiges geringer als die der Gegner. Tja, die Einen haben es in den Beinen, die Anderen haben Fußballerfahrung. Was diese Mannschaft auszeichnet sind das Miteinander und Füreinander auf dem Platz und mitunter auch danach. 2019 kann kommen!!!

TSV Rohr II:

Martin Irrgang, Sam Beigzadeh, Heiko Schemmerer, Jörg Lämmermann, Markus Schemmerer, Chris Meyer, Jürgen Wendland, Stefan Gastner, Jürgen Schotsch, Xaver Rößlein, Dieter Moser (13. min Stefan Lichtenwalder, 55. min Sascha Russ) – Hans-Jürgen Weber

DJK Abenberg II:

Andreas Werzinger, Christoph Glauber, Florian Michna, Christian Endner, Matthias Bayerlein, Maximilian Bauer, Florian Pröger, Mathias Holzschuh, Daniel Wolkersdorfer, Felix Folwaczny, Jannik Haubner – Christian Schütz, Julian Heller, Markus Forster